Akademie | Aktuelles


Wir gratulieren den Absolventen des Kurses 17

Wir wünschen Euch weiterhin viel Spaß und Erfolg.


Kurs 20 und 21 - Die neuen Termine sind da

Basisausbildung Kurs 20
Infos über die Ausbildung zum Therapie-Begleithunde Team im Jugendzentrum Chilly Schwalmtal, Februar 2020 bis August 2020. Download PDF >

Basisausbildung Kurs 21
Infos über die Ausbildung zum Therapie-Begleithunde Team im Jugendzentrum Chilly Schwalmtal, August 2020 bis Februar 2021. Download PDF >


TherDog ADVANCED

Kontinuierliche Weiterbildung ist für ESAAT-zertifizierte Therapiebegleithunde-Teams genauso selbstverständlich, wie die jährlichen Nachprüfung der Mensch-Hunde-Teams.

Die TherDog-Akademie bietet ein abwechslungsreiches Fortbildungsprogramm für Absolventen an, das ab 2017 folgende Neuerung aufweist:

Erwerben Sie mit Ihrem Hund ein TherDog ADVANCED Zertifikat, wenn Sie

  • 60 Fortbildungsstunden innerhalb von maximal 5 Jahren aus dem TherDog Kursangebot belegen
  • einen Blick „über den eigenen Tellerrand” hinaus machen und 20 Stunden Hospitation (selbstorganisiert & mit schriftl. Nachweis) bei anderen Therapiebegleithunde-Teams ableisten

Im Anschluss und nach Vorlage der Teilnahmebescheinigungen erhalten Sie ein Zertifikat, das Ihre individuell gewählten Fortbildungsthemen und die Hospitationsstunden ausweist.
Für die Erstellung und Zusendung des Zertifikates fallen einmalig 25 € an.


01. März 2020 „Systeme in Bewegung bringen“

Der TBH als Begleiter in der Arbeit mit Familien, Teams oder Kleingruppen

In diesem Seminar wollen wir uns mit der Frage beschäftigen, wie mit Hilfe des Therapiebegleithundes Veränderungen eines Systems „anstoßen“ werden und eingefahrene Sichtweisen und Verhaltensmuster aus dem Gleichgewicht gebracht werden können.

Gemeinsam werden wir erkunden, wie man projektive Verfahren unter Einbindung eines Hundes nutzen kann und wie über die Einbindung des Tieres alternative Rollen im Gesamtsystem eingenommen und neue Handlungsmöglichkeiten in einem spielerisch-leichten Kontext ausprobiert werden können.


Datum/Zeit: 01.03.2020, 10-16:30 Uhr (8 UE)

Ort: Jugendzentrum „Chilly“, Geneschen 30, 41366 Schwalmtal

Referentin: Katrin Meyer (Dipl.SozArb, Fachkraft für Tiergestützte Interventionen)

Kosten: 120€

Anmeldung: beraten.begleiten.bilden@gmx.de

Infoflyer mit Anmeldebogen, Fortbildungen/Nachprüfungen 2020 als PDF >

21. März 2020 „Best OF : Soft Skills“

Förderung von Kooperation und Teambildung mit dem Therapiebegleithund

Für alle, die Soft Skills 1 & 2 verpasst haben und gerne komprimiert die besten Übungen für Klein- und Großgruppen mit ihrem felligen Teampartner ausprobieren möchten!

Ziel ist es, die individuellen Fähigkeiten und Neigungen des Hundes spielerisch in die Gruppenarbeit einzubauen und aus verschiedenen Methoden die passenden für den eigenen Arbeitsbereich auszuwählen und gegebenenfalls anzupassen.

Theorie:

  • Kooperationsspiele als pädagogische Methode
  • Die Spielphasen
  • Ziele von kooperativen Spielen
  • Die Reflexionsphase
  • Kategorien der Kooperationsspiele

Praxis:

  • Spiele und Übungen aus jeder Kategorie
    der Kooperationsspiele

Datum/Zeit: 21.03.2020, 10-16:30 Uhr (8 UE)

Ort: Jugendzentrum „Chilly“, Geneschen 30, 41366 Schwalmtal

Referentin: Katrin Meyer (Dipl.SozArb, Fachkraft für Tiergestützte Interventionen)

Kosten: 120€

Anmeldung: beraten.begleiten.bilden@gmx.de

Infoflyer mit Anmeldebogen, Fortbildungen/Nachprüfungen 2020 als PDF >

22. März 2020 „Soft Skills - again“

…und sie spielen immer noch!

Erneut erkunden wir Übungen aus der Sozialen Gruppenarbeit und der Erlebnispädagogik.

Ziel des Fortbildungstages ist das Ausprobieren neuer spannender Möglichkeiten, um den Teampartner Hund seinen Interessen und Talenten gemäß im Arbeitsalltag mit Gruppen einzusetzen.

Vielleicht wird es wieder handwerklich, vielleicht probieren wir uns vermehrt in der freien Natur aus … auf jeden Fall wird es wieder lustig! Ich freu´ mich!


Datum/Zeit: 22.03.2020, 10-16:30 Uhr (8 UE)

Ort: Jugendzentrum „Chilly“, Geneschen 30, 41366 Schwalmtal

Referentin: Katrin Meyer (Dipl.SozArb, Fachkraft für Tiergestützte Interventionen)

Kosten: 120€

Anmeldung: beraten.begleiten.bilden@gmx.de

Infoflyer mit Anmeldebogen, Fortbildungen/Nachprüfungen 2020 als PDF >

10. Mai 2020 „Achtsamkeit in tiergestützten Interventionen“

Naturpädagogische Ideen für die Gestaltung von Settings mit Hund

In unserer Arbeit mit dem Therapiebegleithund nutzen wir die Beziehung zwischen Mensch, Tier und umgebender Natur, um psychische Gesundheit zu fördern und die soziale, emotionale und kognitive Entwicklung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen zu unterstützen.

Dabei scheint es immer wichtiger zu werden, den Focus weg von der Erreichung von Förderzielen zu richten und mehr Augenmerk auf das Erleben im Hier und Jetzt zu lenken.

Wir werden diesen Fortbildungstag nutzen, um uns intensiv mit der Frage zu befassen, wie wir mit unseren Klienten die Kunst erlernen können, „einfach nur da zu sein“. Der Teampartner Hund soll durch seine Anwesenheit dazu beitragen, dass wir (und unsere Klienten) anstrengungsfrei offen sein können für neue Erfahrungen.

Je mehr wir den Hund und die umgebende Natur auf uns wirken lassen, desto achtsamer werden wir. Je achtsamer wir mit dem Teampartner Hund umgehen, desto differenzierter werden wir ihn wahrnehmen können.

Ein Tag zum Entschleunigen!


Datum/Zeit: 10.05.2020, 10-16:30 Uhr (8 UE)

Ort: Waldgebiet „Hoher Busch“, Viersen & Jugendzentrum „Chilly“, Geneschen 30, 41366 Schwalmtal

Referentin: Katrin Meyer (Dipl.SozArb, Fachkraft für Tiergestützte Interventionen)

Kosten: 120€

Anmeldung: beraten.begleiten.bilden@gmx.de

Infoflyer mit Anmeldebogen, Fortbildungen/Nachprüfungen 2020 als PDF >

29. & 30. August 2020 „Der TEACCH-Ansatz in tiergestützten Interventionen“

TEACCH steht für „Treatment and Education of Autistic and related Communication handicapped CHildren“ (Therapie und pädagogische Förderung für autistische und in ähnlicher Weise kommunikationsbehinderte Kinder)

Dennoch richtet sich diese Fortbildung nicht nur an KollegInnen, die mit Klienten aus dem autistischen Spektrum arbeiten!

Kenntnisse aus dem TEACCH-Curriculum helfen Klienten, die Probleme mit einem geringen Sprachverständnis, eingeschränkter Imitationsfähigkeit, fehlender Generalisierung von Fähigkeiten und Verhaltensweisen, gestörtem Zeitgefühl und mangelnder zeitlicher Orientierung, Probleme mit der Erstellung und Einhaltung von Reihenfolgen, beeinträchtigte Fähigkeit zur räumlichen Organisation, mangelnde Flexibilität, schnelle Überforderung bei komplexeren Anforderungen, geringes Erkundungsverhalten sowie eine begrenzte Reaktion auf Lob und soziale Verstärkung haben.

Ziel des Seminares ist es, die TEACCH-Philosophie zu verstehen und passgenaue, individuelle Förderangebote für den eigenen Arbeitsbereich mit dem Therapiebegleithund zu entwickeln.

Inhalte:

  • Die TEACCH Philosophie
  • Räumliche Strukturierung
  • Zeitliche Organisation
  • Entwicklung einer Arbeitsorganisation
  • Strukturierung von Aufgaben bzw. Gestaltung von Arbeitsmaterialien

Dieses Seminar findet OHNE den Therapiebegleithund statt! Bei Betreuungsproblemen kann der Hund gerne mitgebracht werden, er wird aber nicht aktiv in den Seminarverlauf eingebunden.


Datum/Zeit: 29. & 30.08.2020, 10-16:30 Uhr (16 UE)

Ort: Jugendzentrum „Chilly“, Geneschen 30, 41366 Schwalmtal

Referentin: Katrin Meyer (Dipl.SozArb, Fachkraft für Tiergestützte Interventionen)

Kosten: 230€

Anmeldung: beraten.begleiten.bilden@gmx.de

Infoflyer mit Anmeldebogen, Fortbildungen/Nachprüfungen 2020 als PDF >

05. September 2020 „Raus jetzt!“

Beratung und Coaching in und mit der Natur

In unserer hochtechnisierten Welt stellen wir häufig mit Erschrecken fest, wie ungewohnt die Arbeit mit dem lebendigen Wesen „Hund“ für unsere Klienten ist. Es scheint fast so, als würden in unserem dichten, komplexen Alltag viele Menschen mit der Natur „fremdeln“ …

Dabei bietet die Begegnung mit der Natur die Möglichkeit, vermehrt mit sich selbst in Kontakt zu kommen. Die Naturvölker machen es uns vor: in Zeiten von Krisen, Umbrüchen oder bei Fragen zu wichtigen Ereignissen verlässt ein Einzelner seine Gemeinschaft und verbringt Zeiten allein in der Natur, um sich zu sammeln, ins Gleichgewicht zu kommen und mit einer Lösung in die Gemeinschaft zurück zu kehren.

Gemeinsam wollen wir in diesem Seminar erkunden, wie wir unter Einbindung des Therapiebegleithundes unsere Klienten dabei unterstützen können, Antworten auf ihre individuellen Fragen in der Natur zu finden.


Datum/Zeit: 05.09.2020, 10-16:30 Uhr (8 UE)

Ort: Waldgebiet „Hoher Busch“, Viersen & Jugendzentrum „Chilly“, Geneschen 30, 41366 Schwalmtal

Referentin: Katrin Meyer (Dipl.SozArb, Fachkraft für Tiergestützte Interventionen)

Kosten: 120€

Anmeldung: beraten.begleiten.bilden@gmx.de

Infoflyer mit Anmeldebogen, Fortbildungen/Nachprüfungen 2020 als PDF >

06. September 2020 „Begegnung und Dialog ermöglichen“

Ein Seminar zur eigenen Haltung in der TGI

Als ausgebildete Dialogprozess-Begleiterin werde ich Euch in diesem Seminar Impulse zur Anwendung von dialogischen Prinzipien und Arbeitsformen (nach Martin Buber, David Bohm, Freeman Dhority, Martina und Johannes Hartkemeyer) in der sozialen, pädagogischen und therapeutischen tiergestützten Arbeit geben.

Handlungsleitende Frage des Fortbildungstages wird sein: wie kann ich zu einem Gelingen des Beziehungsdreiecks zwischen meinen Klienten, meinem Hund und mir beitragen und gemeinsames Lernen und persönliches Wachstum anstoßen, so dass mein Tiergestütztes Setting zu einer Bereicherung für alle Zwei- und Vierbeiner wird?

Die dialogische Haltung ist ein ständiges Bemühen um Achtsamkeit und Präsenz und bringt eine Sensibilisierung für eigene Wahrnehmungsmodelle, Urteile und Bewertungen mit sich. Im Dialog stehen gegenseitiger Respekt, zuhören und sich authentisch mitteilen zu können im Mittelpunkt.

Dieses Seminar findet OHNE den Therapiebegleithund statt! Bei Betreuungsproblemen kann der Hund gerne mitgebracht werden, er wird aber nicht aktiv in den Seminarverlauf eingebunden.


Datum/Zeit: 06.09.2020, 10-16:30 Uhr (8 UE)

Ort: Jugendzentrum „Chilly“, Geneschen 30, 41366 Schwalmtal

Referentin: Katrin Meyer (Dipl.SozArb, Fachkraft für Tiergestützte Interventionen)

Kosten: 120€

Anmeldung: beraten.begleiten.bilden@gmx.de

Infoflyer mit Anmeldebogen, Fortbildungen/Nachprüfungen 2020 als PDF >

04. Oktober 2020 „SOKO Hund“

Ideen zur Förderung von Sozialkompetenzen mit Hund

Der Therapiebegleithund erweitert ein dyadisches Setting zu einer Triade und bietet sich somit als weiterer Sozialpartner beim Erlernen von „sozialen Rezepten“ an.

An diesem Seminartag wollen wir erarbeiten, wie der Hund unterstützend beim Aufbau von emotionalen Kompetenzen eingebunden werden kann, um andere Lebewesen besser verstehen und aus diesem Wissen heraus angemessene Handlungsstrategien ableiten zu können.

Der Erwerb von sozialem Wissen zur Perspektivübernahme und das Anwenden von Sozialen Regeln mit und ohne Begleitung des Hundes werden ebenfalls Themen dieses Fortbildungstages sein.


Datum/Zeit: 04.10.2020, 10-16:30 Uhr (8 UE)

Ort: Jugendzentrum „Chilly“, Geneschen 30, 41366 Schwalmtal

Referentin: Katrin Meyer (Dipl.SozArb, Fachkraft für Tiergestützte Interventionen)

Kosten: 120€

Anmeldung: beraten.begleiten.bilden@gmx.de

Infoflyer mit Anmeldebogen, Fortbildungen/Nachprüfungen 2020 als PDF >